Collage

Collage

Donnerstag, 24. April 2014

Frühling in schwarz-weiß



Wie immer kommt Frühlingswetter voll überraschend, so ungefähr wie Weihnachten. Und wie in jedem Jahr kommt dieses Ich-brauche-ganz-dringend-Blüschen-für-warmes-Wetter-Gefühl auf. Dieses Mal war ich ein bisschen besser gerüstet, sowohl was nette leichte Stöffchen, als auch was Schnittmuster angeht. Wahrscheinlich war die Vorausplanung leichter, weil wir gar keinen Winter hatten. Muss man auch mal positiv sehen.
Der Blusen-Schnitt ist ein supersimpler Vogue-Schnitt: 8581. Ich habe ihn ein wenig abgeändert, insbesondere das Gummi unten weggelassen (Gummi für die Bauch-Betonung geht ja mal gar nicht...).
Es liegen schon ein paar leichte Baumwoll-Voiles da, die auch so was werden wollen.
Und weil bei der Tücher-Sammlung - ich sag jetzt nicht, wie groß die ist ;-) - absolut was in schwarz-weiß fehlte, hab ich mir noch einen Loop genäht. Eine Seite ist dieser schwarz-weiß gemusterte sehr unwestfälisch aussehende Westfalenstoff. Die andere ein weißer Jersey.


So, und jetzt geh ich DRAUSSEN Kaffee trinken. Genießt die Sonne (ich hoffe, Ihr habt auch so ein feines Osterferien-Wetter).


Kommentare:

  1. Oh Gott sag bloß bald wird es Sommer! Da hab ich wirklich noch nichts Passendes im Schrank! Gefällt mir sehr gut Deine Kombi ! Liebe Grüsse Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei den englischen und amerikanischen Nähblogs gibt es ja schon länger die ganzen SWAP (sewing with a plan) Aktionen. seit dem letzten Frühjahr versuche ich das zumindest ein bisschen umzusetzen: Kleiderschrank-Inventur und dann ergänzende Teile nähen. Momentan ist es dadurch sehr basics-lastig: massenhafte Produktion von Hosen, Shirts, Tuniken und Blüschen ;-)
      Liebe Grüße Katharina

      Löschen