Collage

Collage

Montag, 28. Juli 2014

Der Ort des Geschehens...Die Machtzentrale



Wie schon früher berichtet, haben meine beiden großen Kinder mittlerweile das Haus verlassen.

Und was machen nähnerdige Mütter dann sofort? Natürlich unverzüglich das freigewordene Zimmer okkupieren und sich da mit all ihrem Krempel breitmachen.

Im Frühjahr war es soweit und die ganze Renovierungsaktion war mein Geburtstagsgeschenk.

Ein genügend langer Tisch in der für mich angenehmen Arbeitshöhe wurde geordert, auf dem meine drei Schätzeleins wohnen können. In der Mitte meine heißgeliebte Bernina, rechts die Overlock, eine schon ca. 15 Jahre alte Bernina, die aber immer noch prima läuft. Links daneben meine "alte" Pfaff als Backup und zwischendurch-mal-Kleinkram-Näh-Maschine.


An der Wand darüber die kleinen Leisten vom schwedischen Möbelhaus, um Nähzubehör in Griffweite zu haben.

An der gegenüberliegenden Wand gibt es nun hinreichend Regalplatz für Stoffe und beschriftete oder durchsichtige Aufbewahrungskisten.

Platz für Vlies, Vlieseline, Futterstoffe, Overlockgarne, Taschenzubehör und was frau sonst so alles braucht:


Es gibt Raum für das Bekleidungs-Stofflager:



Und für die Patchwork-Stoffe:



Und einen ordentlichen Zuschneidetisch mit Scheren, Rollschneidern etc. gibts auch:



Zur Abrundung des Ganzen meine minikleine Teeküche:



Auf die Idee zu diesem Post brachte mich Contadinas Machtzentrale, zu deren Linkparty ich mich jetzt auch aufmache. Ich gucke einfach unglaublich gerne anderer Leute Nähzimmer an und finde diese Aktion eine tolle Idee.
Also fühlt Euch eingeladen und trinkt einen Tee mit mir.

Kommentare:

  1. Ohhh, danke das ich schauen durfte! Ich lieeebe Nähzimmer! Wirklich schön hast Du es! Und so viele Scheren!
    Liebe Grüsse Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch immer ganz neugierig, wie die anderen Nähnerds sich das so organisieren. Und die Menge an Scheren fiel mir erst so richtig auf, als ich alles sortiert habe. Was man aber auch alles so braucht: kleine, goße und mittlere Schneiderschere, mittlere und große Papierschere, kleine Stickscheren, Applikationsschere, Zickzackschere ;)
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  2. Guten Morgen Katharina,

    ein schönes Nähzimmer hast du da. Ich warte ja noch auf den Auszug des ersten Kindes und plane schon mal - zumindest geistig - wie ich dann das Zimmer einrichte. So ganz allein für mich wird es wohl nicht sein - es muss ja noch eine Schlafmöglichkeit für das Auszugskind rein. Aber hauptsache endlich alle handarbeitstechnischen Sachen an einem Ort und nicht verteilt. Da besteht dann auch die Möglichkeit alles wiederzufinden*grins*

    Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      oh ja, ausziehende Kinder bieten ganz neue Möglichkeiten ;)
      Ich finde neuerdings auch alles wieder. Die beschrifteten Kartons sind echt hilfreich. Und zwischendurch sitz ich einfach da und freu mich über mein Zimmer :)
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen