Collage

Collage

Mittwoch, 3. Dezember 2014

Vogue 8693 und Vogue 9060 - Himmelblau und Grau





 Heute habe ich für den Me Made Mittwoch das Rundum-Wohlfühl-Paket. Die Jacke aus leichtem Wollwalk und der Rock aus Romanit-Jersey. 
Das ist wirklich so gemütlich wie ein Schlafanzug, nur noch kuscheliger, was man bei den derzeitigen münsterländischen Temperaturen gut vertragen kann.
Versucht bitte bei dem Foto das Chaos im Hintergrund nicht wahrzunehmen. Nähen ist wichtiger als Aufräumen (ganz persönliche Ansicht)...

 Der Rock ist ein für mich neuer Schnitt: Vogue 9060. Beide Schnitte wieder mal von Marcy Tilton.

Der Rock ist sofort zu einem absoluten Lieblingsteil geworden, einfach zu nähen, schöne Länge und aus dem dunkelgrauen Romanit gut kombinierbar.

Die Jacke kennt Ihr schon von meinem dunkelblauen Exemplar: Vogue 8693.





Bei meiner Jacke gab es ein paar Abwandlungen, die eigentlich so gar nicht geplant waren. Erst einmal stellt ich mitten im Produktionsprozess fest, dass mein Stoff nicht ausreichte. Daraufhin bekamen die Ärmel schon mal eine Design-Variante ;-)




Ich habe den Ärmelschnitt unterteilt und die angesetzten Stücke dann noch mal abgesteppt. Gefällt mir vom Ergebnis sehr gut und mach ich jetzt öfter - auch wenn ich genug Stoff habe.

Das größte Stoffmangelproblem trat aber mittendrin auf. Ich hatte - nach meiner Meinung - alles zugeschnitten und nähte fröhlich zusammen. Als ich dann das untere mittlere Rückenteil vermisste...
Nach einer kurzen Suchphase fiel mir auf: Das konnte ich gar nicht finden, hatte ich nämlich gar nicht zugeschnitten. Und Stoff hatte ich auch nicht mehr. Ups!
Wie man so blindfischig sein kann, kann ich Euch im nachhinein auch nicht erklären. Verfrühte Altersdemenz oder Adventsstress (ich schiebe es mal auf letzteres).

Somit war wieder Zeit für kreatives Umgestalten. Und was liegt dann näher als ein bisschen Color-Blocking.
Also habe ich mir noch ein Stück dunkelgrauen Wollwalk besorgt und der wurde dann zum unteren Mittelteil:


Mit dieser Lösung bin ich ebenfalls sehr zufrieden, weil das die Schnittführung noch besser rausbringt. 



Verschlossen wird die Jacke mit einem großen Druckknopf. Für die Optik habe ich einen großen stoffbezogenen Knopf aufgesetzt, den ich aus Gretes Laden habe.



Das ganze Ensemble wandert jetzt rüber zum Me Made Mittwoch.
Mal schauen, ob den anderen Damen auch so kalt ist wie mir.

Auf dem MMM-Blog gibt es gerade eine Spendenaktion: Ein Ausbildungsprojekt für Frauen und Mädchen in Afghanistan.
Lest mal nach. Es wäre toll, wenn sich wieder ganz viele Nähnerds beteiligen würden.

Kommentare:

  1. Ich mag ja solche "ausgefallenen" Schnitte sehr gerne. Der Rock ist so ganz mein Ding.

    Als ich gelesen habe, dass du die Jacke bereits schon einmal genäht hast, war ich verwundert. So eine tolle Jacke und die soll mir nicht aufgefallen sein. Aber da sieht man mal wieder, was ein anderer Stoff bewirken kann. Dieses Himmelblau sowie deine eigenen Designelemente machen die Jacke einzigartig und wunderschön.
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Martina,
    Dann solltest Du den Rockschnitt wirklich mal in Betracht ziehen. Uneingeschränkte Empfehlung! Finde ich fein, dass Dir die Jacke gefällt :-)
    Ich finde auch ulkig, wie unterschiedlich der gleiche Schnitt wirken kann.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  3. Dein neues Outfit steht Dir sehr gut. Und der Rock ist einfach ein Knaller. Den könnte ich mir auch sehr gut vorstellen.
    Danke für´s Vorstellen.
    LG
    Jeannette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Jeannette, wie schon gerade zu Martina gesagt: probier den Schnitt mal aus :-)
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  4. Ja, solche Umnachtungserscheinungen können beim intensiven Nähen schon mal vorkommen. Hatte ich auch vor Jahren einmal. Du hast das aber gut gelöst. Ich musste damals den Stoff entsorgen. Ja, ja, Stoffabbau der ganz besonders schnellen Art.
    Grüße Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Variante, dass sich da gar nichts mehr retten ließ, hatte ich auch schon ;-) Der Vorteil mittlerweile ist, dass Farb- und Mustermix modisch sind, da kann man sich austoben, ohne dass es merkwürdig wird.
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  5. Was für eine tolle Jacke. Die Farbe ist traumhaft und deine Lösung mit den Designelementen bewundere ich. Ist mir auch schon passiert, dass zu wenig Stoff von einer Sorte da war.
    Sehr kreative Herangehensweise. Hut ab!
    LG, Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe gerade auch Deine wunderhübsche helle Walkjacke bewundert. Wollweiß wäre auch noch mal was Nettes für meinen Kleiderschrank!
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
    2. Schöööön! Würde ich im Winter Röcke tragen - der wäre es. Ich habe vorsichtshalber den Schnitt mal abgespeichert (Bei Marcy Tilton seh ich automatisch immer hin - die trifft meinen Geschmack ziemlich gut.)
      Bei der Jacke gefällt mir dank deiner kreativen Herangehensweise das Rückenteil besonders gut. Bei mir ist auch die Waschwolljackenzeit angebrochen...
      Lieben Gruß, Petra

      Löschen
    3. Warum keine Röcke im Winter? Mummelwarme Strickstrumpfhosen sind was feines ;-)
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  6. Mit dem dunklen Unterteil ist die Jacke hinten viel viel besser, total entschieden und stimmig.
    Was für ein Glück dass du so gut improvisieren kannst.
    Die würde ich genauso auch tragen.
    Ist das eigentlich eher fliederafben oder grau? Hier auf dem Monitor kann sich das nicht entscheiden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist ein helles Himmelblau und unten anthrazitgrau. Und ich mag es auch jetzt viel lieber als die ursprünglich geplante Uni-Version. Ich glaub ich bleibe bei meiner Immer-etwas-zu-wenig-Stoff-kaufen-Methode ;-)
      Ich hab übrigens noch gar nicht Dein tolles neues Kleid kommentiert. Ich besuch Dich noch auf dem Blog.
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  7. Ich kaufe immer etwas weniger Stoff, das hat aber nichts mit der Körpergröße zu tun. Ich mache das aus rein sportlichen Aspekten- gerade Burda lässt sehr großzügig einkaufen. Und der Adrenalinschub ob es reicht ist nicht schlecht :)
    Aber du sitzt ja bei vielen Stoffen an der Quelle, da bist du klar im Vorteil.
    Himmelblau und anthrazit- das ist prima!

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Katharina,
    "exquisit" ist das Wort, das mir zu diesem Outfit einfällt! Es ist sehr schön ausgefallen und auffallend, so richtig 'Grande Dame' :-)
    Diese Art Schnitte stehen dir einfach sehr gut! Die Stückelungen am Ärmel und das colour blocking am Rücken sind super - besser als das Original! Das merke ich mir für meine nächste FrauFannie - obwohl, vielleicht sollte ich das Nähen im Moment besser lassen. Ich bin so erkältet, dass ich schon gestern einiges vergurkt habe... RV mit DreifachStich verkehrt herum an WellnessFleeceJacke...
    Ich mach mir jetzt lieber noch ein Teechen,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin, Danke! Ich werde ab sofort versuchen, würdevoll zu gucken,sobald ich das anhabe ;-)
      Wie blöd, dass Dich die Viren jetzt auch erwischt haben :-( Ich hab den Mist ja auch schon hinter mich gebracht. Da hilft wirklich nur, dass man sich die Ruhe antut, massenhaft Tee trinkt. Und außerdem kann man in der Zeit im Internet surfen, lauter Weihnachtsgeschenke online bestellen, Schnittmuster und Stoffe kaufen und was man sonst so macht, wenn einem langweilig ist. Damit ist klar, was ich zwei Wochen lang gemacht hab ;-) Ich hoffe, es wird schnell besser!
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  9. Sehr, sehr cool, diese Jacke! Gefällt mir total gut. Und Deine Abwandlungen - ob nun aus der Not geboren, oder nicht - einfach perfekt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Annilu! Ich glaub auch, dass ich Griseldas Vorbild folgen werde und jetzt aus sportlichen Gründen immer ein bisschen zu wenig Stoff kaufen werde ;-) Das bringt Aufregung ins Nähnerdleben!
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  10. Hallo Katharina, das ist eine supertolle Kombi. Bin beim Stöbern drauf geraten und begeistert. Den Rockschnitt werde ich mir auf jeden Fall bestellen. Den Jackenschnitt gibt es leider nicht mehr, ausser für viel Geld incl. Versand aus dem Ausland. Nun meine Frage: Gäbe es die Möglichkeit, mir den Schnitt auszuleihen. Ich würde selbstverständlich für Porto usw. aufkommen und auch die entsprechenden Umschläge vorbereiten. Gerne auch Leihgebühr. Falls das möglich wäre, schreib mir doch bitte eine mail an: ula44@gmx.de , das wäre echt super. Lieben Gruss Ute

    AntwortenLöschen
  11. Halli-Hallo,

    habe gerade Deinen Blog entdeckt! Was strickst und nähst du nur für tolle und geschmackvolle Kleidungsstücke, Dekos und Taschen - wahnsinnig schön und so schön akkurat, das liebe ich! Werde dich verfolgen und mir Anreize holen!

    Wünsche Dir ein sonniges Wochenende - liebe Grüße, Gesa

    AntwortenLöschen