Collage

Collage

Donnerstag, 15. Januar 2015

Akute Stricksucht



Angefangen hat alles damit, dass ich bereits seit ein paar Jahren immer den gleichen Vorsatz fürs neue Jahr hatte (obwohl ich eigentlich nicht sonderlich viel von Neujahrsvorsätzen halte):

Socken stricken lernen! 

Aber in diesem Winter und damit noch gerade rechtzeitig vor Silvester hab ich es dann tatsächlich geschafft. 
Im örtlichen Woll-Laden gab es einen kleinen Kurs - auch für Wiedereinsteiger geeignet - in dem man sich aussuchen konnte, was man machen will.

Ich bin strickmäßig nicht völlig unbewandert, ich bin alt genug, die Strickwellen der 70er und 80er life mitgemacht zu haben. Somit gibt es in meiner Vergangenheit genügend Großraum-Pullover mit Zöpfen, Ringeln und allem, was man damals so haben musste. Dennoch war es so ein bisschen eingeschlafen...

In den letzten Jahren hatte ich immer im Herbst das dringende Bedürfnis, abends auf dem Sofa zu stricken, so kam eine sehr reichhaltige Sammlung an mummelwarmen Wollschals zusammen, mit denen ich durchaus auch noch diverse Familienmitglieder beglücken konnte.

Aber an Socken hab ich mich wegen der verflixten Ferse nie herangetraut. Dabei ist es ja gar nicht so schlimm, es muss einem nur mal jemand zeigen. Hätte vielleicht auch mit einem youtube-Video funktioniert. Aber es ist beim ersten Mal wirklich hilfreich, wenn man alle zwei Runden fragen kann, was man da gerade für einen Murks veranstaltet hat! Und die nette Kursleiterin den Murks dann auch noch beseitigt!
Förderlich war auf jeden Fall auch so eine lustige selbstmusternde Wolle zu nehmen. Die Socken sehen so schön kompliziert aus, aber das macht die Wolle ganz von alleine! Großartiger Trick!
Bei meinem ersten Paar habe ich eine Bumerang- oder Jojo-Ferse gestrickt.



Ein zweites Paar ist in Arbeit. Und als nächstes versuche ich mich an Babysocken.

Die akut beginnende Stricksucht wurde auch noch dadurch gefördert, dass sich zur gleichen Zeit ein Strickkränzchen mit vier anderen an der Nadel hängenden gründete. Da kamen zu den Socken auch noch Loops dazu:





Loop Nr. 1 aus Lana Grossa Olympia


Loop Nr. 2 ebenfalls aus Lana Grossa Olympia

Und wenn man dann auch noch anfängt, in den diversen Strickblogs und bei Ravelry zu gucken, ist eh alles zu spät...

Als nächstes entdeckte ich die wunderbaren Anleitungen von Martina Behm:
Tolle Anleitungen für Tücher, Mützen etc. 
Als erstes habe ich mir ein kleines Projekt gesucht: die Mostly-Warmness-Pulswärmer.


Gestrickt aus einer 4-fädigen Regia Sockenwolle in zartem Grau-Lila-Rosa-Natur. Die Naht ist noch stark verbesserungsfähig.Der provisorische Häkelanschlag hat mich leicht überfordert!

Als logische Konsequenz nehme ich in die Titelzeile meines Blogs zum Nähen, Sticken und Quilten jetzt auch noch das Stricken dazu. Himmel hilf! Irgendwann werde ich bestimmt auch noch klöppeln...

Jedenfalls wandern all meine gestrickten Dinge heute zu RUMS, ist ja alles für mich ;)

Kommentare:

  1. Oh wie schön, das sind die perfekten Wiedereinsteigerprojekte.
    Die Wolle und Anleitungen heutzutage sind ja auch sehr inspirierend, die Auswahl ist gigantisch.
    Annodazumal in den frühen 80ern gab es bei weitem nicht die internationale Vielfalt, da war Lana Grossa Wolle schon exclusiv.

    "Ich bin alt genug um die Strickwellen der 70er und 80er life mitgemacht zu haben" ist der Satz des Tages :)
    Mir geht es ja ähnlich, nur bin ich mit meinem maroden Daumengelemk inzwischen auch zu alt, um wieder einzusteigen.......

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe momentan auch unglaublich viel Spaß daran, mir bei Ravelry all die tollen Projekte anzusehen. Und ich bin ganz begeistert davon, was sich alles aus "Sockenwolle" machen lässt. Und all die handgefärbten Garne! Wie blöd, dass Dein Daumengelenk nicht mitspielen will, wobei das ja weniger eine Alterserscheinung ist ;-) Du bist schließlich jünger als ich!
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  2. Pass auf: Sockenstricken macht süchtig *lach* Tolle Sachen zeigst du da. Besonders gefallen mir die Armstulpen.

    LG
    Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Suchtfaktor ist mir auch schon aufgefallen! Ich fange gerade an, bei Ravelry Sockenanleitungen zu sammeln. Wenn ich die alle stricken will, kann ich damit die ganze Familie bis an mein seliges Ende versorgen ;-)
      Heute Nachmittag habe ich angefangen, Babysocken für Großnichten zu produzieren!
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  3. Das mit den Babysocken ist eine ziemlich gute Idee.
    Die Grossnichtengrossmutter könnte das nämlich nie und nimmer!
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dafür kann die Großnichtengroßmutter andere tolle Dinge! Sollte ich jemals Enkel bekommen, darfst Du die dauernd mit Salat füttern ;-)
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  4. Toll sind deine Socken geworden. Auch die Loops sind klasse. Ravelry ist da wirklich eine große Hilfe um an tolle Anleitungen zu kommen. Ich habe auch soviele Sockenmuster gespeichert, das es für mindestens 2 Leben reicht.

    Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
  5. Danke! Ich hab auch das Gefühl, ich bin da nicht so ganz alleine mit dieser Schnittmuster-, Strickanleitungen- und Anverwandtes-Sammelei ;)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh nein, da bist du sicher nicht allein ;0))
      Mein Leben ist zu kurz um alles einmal zu Stricken!
      Aber anschauen, inspirieren, aussuchen und neu schnüffeln gehen macht doch Laune und tut niemandem weh!
      Liebgruß Doreen

      Löschen
  6. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo...
    ich kann dich so gut verstehen. Ich stricke und häkle auch gerade wie verrückt. Ich finde die Farbe von deinem Loop 1 so schön. Würdest du mir verraten, wie die Farbe heißt. Das wäre toll. Die Stulpen werde ich wohl mal nachmachen. Die sind mal was anderes.
    Liebe Grüße Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Britta,
      das war Lana Grossa Olympia und ich habe noch mäl nachgesehen: es müsste Farbe Nr. 26 sein.
      Ich habe die letzten Winter in einem Münsteraner Wollgeschäft gekauft.
      Und die Stulpen ließen sich flott stricken :)
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
    2. Liebe Britta,
      noch ein Nachtrag. Meine Farbe sieht dunkler und grünlicher mit blauen Einsprengseln aus. Ich habe den Eindruck, die Farbe gibt es gar nicht mehr! Ich kann sie jedenfalls nicht finden. Nr. 26 scheint es doch nicht zu sein :(

      Löschen