Collage

Collage

Mittwoch, 15. Oktober 2014

Vogue 1312 - der kleine Stoff-Fresser



Es gibt ja so einige Projekte zum Abbau der Stofflager - hier ist mal ein richtig effizientes:
Für dieses Kleid kann man verbrauchsmäßig so richtig in die Vollen gehen. Meine ärmellose Version verbrauchte schon mehr als drei Meter, für die Variante mit Ärmeln geht es schon in Richtung vier.
Es ist ein Vogue Schnitt von Lynn Mizono: Vogue 1312.

Als der Schnitt herauskam, war ich sofort schwer begeistert. Auf allen möglichen US-Blogs machte man sich zwar gemeinsam über das leicht skurrile Modell-Foto auf dem Schnitt lustig - Schlagwort "the pose":



Dennoch waren die Schnitt-Rezensionen fast durchweg gut. Auf der technischen Zeichnung sieht man, das was ich immer ganz besonders mag - eine Schnittführung, die so ein wenig vom Gewohnten abweicht:


Die Fotos hat meine Tochter schon am Freitag aufgenommen, als wie unser neu wieder eröffnetes Landesmuseum besucht haben. Anmerkung am Rande: Es ist superschön geworden! Beim nächsten Münster-Besuch unbedingt mit einplanen.



Aber genau so trage ich das Kleid heute auch. Ich habe drei verschiedene graue Stoffe verarbeitet.
Oberteil und vordere Rock-Panele sind in einem ganz feinen nur aus der Nähe erkennbaren Fischgrat-Wollstoff. Die Seitenpanele sind aus uni-grauem Flanell und das hintere untere Rockteil ist anthrazit-farben.



Hier sieht man auch die lustigen Zipfelchen, die der Rock bildet. Es trägt sich jedenfalls toll und schwingt sehr schön beim Gehen.


Ich werde mir sicherlich noch eine Variante in Schwarz mit Ärmeln nähen.

Und da heute Mittwoch ist, wandele ich beschwingt rüber zum Me-Made-Mittwoch und schaue mir die Modelle der anderen teilnehmenden Damen an. Heute präsentiert Birgit, ein neues Mitglied des Teams, einen tollen asymmetrischen Rock, ganz mein Ding :)

Kommentare:

  1. Das ist ja wirklich ein richtiger Hinguckerschnitt! Glamour pur und von dir auch noch alltagstauglich gemacht! Bravo!!

    Lieben Gruß von Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Ellen! Dein schottisches Jäckchen hat mir heute auch besonders gut gefallen :)
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  2. Super schönes, sehr ungewöhnliches Kleid! Steht Die super!

    Liebe Grüße Irene

    AntwortenLöschen
  3. Nach dem Modell-Foto hätte ich das niemals ausprobiert ;) Aber die Schnittführung sieht spannend aus und deine Version ist superklasse! Ein tolles Kleid!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  4. Ja, die Pose. Die Modelle aus dieser Serie sind alle etwas skuril in der Posenhaltung der Models.
    Dass das Kleid im Rock aus verschiedenen Schnittteilen besteht, ist mir gar nicht aufgefallen. Durch deine 3erlei Stoffe, die sehr schön miteinander harmonieren, sieht man das wenigstens auch. Sehr schön.
    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, da haben sie sich wirklich Mühe gegeben ;) Ein Foto war merkwürdiger als das andere und man konnte so richtig gar nichts von der Schnittführung sehen. Aber das haben sie sich zum Glück wieder abgewöhnt.
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  5. Der Schnitt hat was und du hast durch die verschiedenen Stoffe den Schnitt erst richtig zur Geltung gebracht. Gefällt mir sehr, dein Kleid.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Susanne, freut mich :)
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  6. Damals ist mir der Schnitt auch sofort ins Auge gesprungen. Ich fand ihn super, nur war ich mir nicht sicher, ob er auch alltagstauglich ist.
    Du hast soeben meine Befürchtungen zerstreut, denn ich finde dein Kleid alltagstauglich mit einem großen Schuss Raffinesse.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es liegt - glaube ich - sehr an der Farb- und Stoffauswahl. Es trägt sich jedenfalls sehr angenehm. Man muss nur immer ein bisschen aufpassen, dass man nicht die Treppe damit aufwischt ;)
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  7. Tolles Kleid! Ich war schon ganz hingerissen, als ich es einmal live in uni Rot gesehen habe. Zusätzliche Raffinesse gewinnt es durch die Farborgel. Viel Spaß an dem schicken Teil!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Rot ist ja auch eine tolle Idee! Kann ich mir supergut vorstellen. Vielleicht gibts dann noch ein schwarzes und ein rotes ;)
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  8. Also liebe Katharina,
    ich habe gerade meine Weave Clutch fertig, ächz. Das Ergebnis ist ja ganz schön, aber meine Synapsen sind nunmehr komplett gar. Die Anleitung ist schon sehr ausführlich und verständlich. Ich frage mich dennoch, warum das ganze Werks so kompliziert konstruiert ist?! Ich bin willens und geneigt, noch eine solche Tasche zu nähen, dann aber eine abgespeckte Version, vielleicht hast du dazu auch Lust (oder einfach den Ehrgeiz :-)) Wenn ich wieder bei Kräften bin, zähle ich mal durch, wie oft alleine das Wort "iron" vorkommt ;-) Aufbügeln, glattbügeln, auseinanderbügeln, rundbügeln, zwischenbügeln... Tztztz, arme englische Sprache, die nur 1 Wort dafür hat.
    Deine Weave Clutch ist auf jeden Fall sehr schön geworden! Ich kann allerdings genau sehen, ab welcher Stelle du nicht mehr viel Nerv hattest, hahaha ;-)
    Ich hoffe, wir lesen uns,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  9. Jetzt hab ich doch glatt vergessen, dir zu sagen, wie schön ich dein Kleid finde! Besonders die Rückansicht hat es mir angetan! Eine tolle Idee, verschiedene Farben zu verwenden, es hat dadurch einen ganz besonderen Effekt!
    LG,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Kathrin,
    erstmal Danke! Und zur Weave-Clutch: Genau das war auch mein Fazit! Ich hab echt das ganze Wochenende mit dem verflixten Ding zugebracht! In der Nachbetrachtung fand ich das alles ein bisschen überkompliziert. Das einzig wirklich interessante ist die Verflechtung vorne und die könnte man auch in eine andere Tasche einbauen. Dazu kam, dass ich ja soft&stable eingebaut habe und da wurden die Nahtzugaben an einigen Stellen verdammt knapp. Den Reißverschluss habe ich teilweise mit der Hand eingenäht, weil ich mit der Maschine nicht mehr dazwischen kam. Und Du hast vollkommen recht, am Ende verließ mich ein ganz kleines bisschen die Motivation ;.)
    Wir könnten uns zusammen tun und eine vereinfachte Abwandlung nähen. Find ich eine Super-Idee! Wir haben ja keinen Zeitdruck.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  11. Das Kleid ist wirklich der Hammer. Glückwunsch zu dem Meisterwerk.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Jacky!
      Ich hab mir gerade auf Deinem Blog Deine tollen Perlenarbeiten angesehen - superschön :)
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  12. Supertoll Dein Kleid und genau mein Ding :-) verrätst Du mir, wo Du den Schnitt gekauft hast ? ganz lieben Gruss :-) Birgit aus Nienberge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Birgit!
      Ich bestelle die Vogue- und Butterick-Schnitte meistens direkt in den USA, also da wo auch die Links hingehen. Allerdings warte ich immer ab, bis die Sale haben. Dann bekommt man Vogue-Schnitte für $5,99, Butterick für $3,99. man zahlt zwar für drei Schnitte $15 Versandkosten, es rechnet sich trotzdem. Alternativ bestelle ich zwischendurch auch bei sewdirect in England, da hab ich irgendwann diese member-Geschichte gemacht. Dann bekommt man die Schnitte günstiger und die Versandkosten sind niedrig.
      Wenn Du noch Fragen hast, melde dich einfach.
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
    2. huhu Katharina , Daaaanke :-)

      hab auch schon mal so ein Butterick Schnäppchen gemacht :-)

      liebe Grüsse Birgit :-)

      Löschen