Collage

Collage

Mittwoch, 23. November 2016

Auf den Nadeln im November

Ich warne Euch schon mal vor. Das werden jetzt eine Menge Fotos ;-)
Was eigentlich nur daran liegt, dass ich es im Oktober verpennt habe, meine fertig gestrickten oder in Arbeit befindlichen Strick-Dinge zu zeigen.


Erst einmal gab es zwei Paar Socken für mich - siehe oben.

Danach stellte ich fest, dass ich ganz unbedingt eine warme Mütze brauche. 
Das Muster ist von drops mit dem netten Namen "Mossing around". 
Lässt sich prima stricken. An einem Nachmittag bis Abend fertig und absolut fernsehgeeignet.





Dann habe ich natürlich Tücher gestrickt. Ohne Tuch auf den Nadeln geht bei mir gar nicht. 

Dieses ist für meine Schwester. Ich habe das Muster größtenteils der tollen "Streifenhörnchen"-Anleitung von Frau Maschenfein entnommen. Aber ich habe es noch ein bisschen abgewandelt und kleiner gestrickt. Ich habe es mit super-fissel-dünner Alpakawolle gestrickt. Das ist dann mehr ein Drinnen-Tuch, das man nicht ganz so dick um den Hals wickelt.
Das Muster stricke ich auf jeden Fall noch mal, dann aber nicht mit dünner Fissel-Wolle!



Dann kam noch einmal meine besonders geliebte japanische Noro-Wolle an die Reihe. Da muss man nicht viel tun, weil die Wolle-Seide-Mischung mit den tollen Farbverläufen schon von alleine wirkt. Das ist also ein ganz simples Dreiecks-Tuch ohne Anleitung.


Aktuell habe ich noch zwei Sachen in Arbeit:

Das erste ist der Starshower-Cowl, ein Zwischending aus Loop und Tuch mit einem interessant zu strickenden Muster.



Und dann war mir noch ein bisschen nach Ausprobieren und Garne mischen. 
Ich hatte erst mit einem Knäuel Lana Grossa Silkhair angefangen, aber das alleine war mir zu dünn. Es kam nicht das dabei raus, was ich wollte.

Also verstricke ich das jetzt zusammen mit Silk Alpaca von Drops.
Auch hier wieder ein einfaches Dreieckstuch ohne Anleitung, aber gestrickt mit Nadelstärke 9. 
Eigentlich mag ich gar nicht so gerne mit derartig dicken Nadeln stricken. Aber ich mag jetzt die Optik und irgendwie gewöhnt man sich auch dran ;-)



Es macht richtig Spaß zu sehen, wie sich die Farben vermischen. Das werde ich sicher noch mal in anderen Kombinationen machen.

So, dieses gemischte Sortiment wandert jetzt rüber zu Frau Maschenfeins "Auf den Nadeln im November". Wieder einmal ganz lieben Dank für die Bereitstellung und Organisation dieser tollen Linkparty!

Kommentare:

  1. So schön und kunstvoll und flauschig, deine Sachen :-)
    Liebe Grüße und einen schönen MI,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Momentan ist mir auch wirklich sehr nach flauschig ;-)
      Liebe Grüße zurück
      Katharina

      Löschen
  2. Wow, bist Du fleißig. Aber ja, ich kann es nachvollziehen. Mag selber gar nicht mehr nähen...
    Liebe Grüße!
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra, kann gar nicht sein, dass Du nicht nähen magst! Die letzten Teile sahen so toll aus :-) Aber ich hab irgendwie auch immer Phasen, in denen entweder Nähen oder Stricken im Vordergrund steht. Momentan hält es sich so einigermaßen die Waage. Das Weihnachtskleid will ja auch fertig werden...
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  3. Liebe Katharina,
    ich glaube ganz fest, dass Du Nachtschichten einlegst! So viele tolle Sachen hast Du gestrickt, und ich dachte schon, Du wärst im Moment ausschließlich mit Deinen Näharbeiten beschäftigt. Alle Achtung! Deine Projekte gefallen mir alle gut. Große Klasse finde ich Deine beiden Tücher und natürlich Dein Garn-Mix-Projekt. Ach, es sieht schon jetzt so schön kuschelig aus. Ich bin gespannt darauf, wie es fertig aussehen wird, aber jetzt soll ja erst einmal das Weihnachtskleid fertigwerden.
    Liebe Grüße
    Anneli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anneli,
      nein, keine Nachtschichten! lol
      Aber das sind fast alles Sachen, die ich abends beim ausgedehnten Serien-Gucken stricken kann. Bis auf den Starshower-Cowl, deshalb ist der auch noch nicht fertig ;-) Nähen ist für tagsüber reserviert, Stricken für abends. Ich war allerdings auch viel zu Hause, das hilft!
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen